System für Auswertung von Daten aus Fahrtenschreibern

In der Verordnung (EU) 561/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates werden die Lenk- und Ruhezeiten der Fahrer von

  • Lastkraftwagen, deren zulässige Höchstmasse 3,5 t übersteigt,
  • Fahrzeugen, die für die Beförderung von mehr als neun Personen konstruiert sind, geregelt.

In der Richtlinie 2002/15/EG und in den entsprechenden einschlägigen §§ 18/A bis 18/L des Gesetzes Nr. I von 1988 wird die Arbeitszeit mobiler Arbeitnehmer geregelt.

Die Nichteinhaltung dieser Rechtsvorschriften wurde ab 2016 durch die Verordnung (EU) Nr. 403/2016 international und ab dem 27. Januar 2017 durch die Regierungsverordnung Nr. 156/2009. (VII.29.) Korm in Ungarn unter Strafe gestellt.

Die Vorschriften sind äußerst kompliziert und erfordern die gleichzeitige Berücksichtigung mehrerer Faktoren, die die Fahrer trotz größter Bemühungen nicht restlos überblicken und einhalten können.

Darüber hinaus werden einerseits im Gesetz Nr. IX von 2001 die Auswertungspflicht und andererseits in der Verordnung Nr. 75/2016. (XII. 29.) NFM des Ministers für Nationale Wirtschaft die Auslesepflicht geregelt, während wiederum das Gesetz Nr. I von 1988 Bestimmungen über die Dokumentationspflicht arbeitnehmerbezogener Daten in Bezug auf mobile Arbeitnehmer enthält.

 

Das AETRControl-System für Auslesen und Auswertung von Daten aus Fahrtenschreibern hilft Ihnen bei der Einhaltung all dieser gesetzlichen Vorschriften.

AETRControl ist ein neues internetbasiertes System für die Auswertung von Daten aus Fahrtenschreibern, welches Unternehmen und Unternehmer mit fahrtenschreiberpflichtigen Fahrzeugen, bzw. Fahrer unterstützt:

Aufdeckung von Verstößen, Protokollieren

Das System ist dazu geeignet, Daten sowohl aus digitalen als auch aus analogen Fahrtenschreibern auszuwerten.

Sie haben lediglich die Aufgabe, bei digitalen Karten die Daten mittels Kartenleser automatisch auslesen zu lassen und bei analogen Scheiben die Scheiben mit Hilfe unserer schnellen und benutzerfreundlichen Software einzusacannen(jeder Scanner ist für diese Aufgabe geeignet), und dann die Scans automatisch an unser Verarbeitungssystem weiterzuleiten.

Bei mehreren Standorten kann an jedem Standort jeweils ein Kartenleser oder gegebenenfalls auch ein Scanner (sogar im Ausland) aufgestellt werden, mit dem die Daten, obendrein täglich, an das Zentralsystem weitergeleitet werden können.

Dies erfordert je Fahrer nicht mehr als 1 Minute Arbeitszeitaufwand von Ihnen bei jeder Date aus dem Fahrtenschreiber und während dieser Zeit erfolgt auch schon das Ausdrucken der Protokolle.

Dank des schnellen Vorgangs und der benutzerfreundlichen Handhabung wird kein zusätzliches Personal zum Betreiben des Systems benötigt.

Durch das System werden die folgenden Daten automatisch überprüft und sofort protokolliert:

Die Überprüfung der Einsatzzeiten/Lenkzeiten
  • Einhaltung der Lenkzeit von 4,5 Stunden und der damit verbundenen Fahrtunterbrechungen (von 15, 30 oder 45 Minuten )
  • die Bereitschaftszeit,
  • andere Arbeiten,
  • die Tageslenkzeiten,
  • die verlängerten Tageslenkzeiten,
    • sowie deren zahlenmäßige Einschränkung innerhalb einer Woche,
  • die Wochenlenkzeit,
  • die 2-Wochen-Lenkzeit.
Die Kontrolle der täglichen Ruhezeiten
  • regelmäßige tägliche Ruhezeit,
    • in zwei Teilen genommene tägliche Ruhezeit,
  • tägliche Ruhezeit beim Mehrfahrerbetrieb,
  • Dauer und Anzahl der reduzierten täglichen Ruhezeiten,
  • die Dauer der innerhalb von 24 bzw. 30 Stunden eingelegten täglichen Ruhezeit,
  • die Ruhezeiten des Fahrers, der ein auf einem Fährschiff oder mit der Eisenbahn befördertes Fahrzeug begleitet,
Die Kontrolle der wöchentlichen Ruhezeiten
  • regelmäßige wöchentliche Ruhezeit,
  • reduzierte wöchentliche Ruhezeit
    • und die Ausgleichsruhepause,
  • ob alle zwei Wochen mindestens eine regelmäßige wöchentliche Ruhezeit und eine reduzierte wöchentliche Ruhezeit eingelegt worden sind,
  • die Zeitabstände von 6*24 Stunden zwischen den wöchentlichen Ruhezeiten,
  • die wöchentliche Ruhezeit des Fahrers, der im Bereich der internationalen Personenbeförderung in eine Richtung tätig ist,
Die Überprüfung der Arbeitszeit
  • Bei einer Arbeitszeit von 6 bis 9 Stunden mindestens eine Fahrtunterbrechung von 30 Minuten.
  • Bei einer Arbeitszeit von über 9 Stunden mindestens eine Fahrtunterbrechung von 45 Minuten.
  • Bei einer Arbeit zwischen 00:00 Uhr – 04.00 Uhr beträgt die Tagesarbeitszeit 10 Stunden.
  • Überprüfung des 4-, bzw. 6-Monats-Arbeitszeitkontos. Die wöchentliche Arbeitszeit darf im Durchschnitt 48 Stunden nicht überschreiten.
  • Die wöchentliche Höchstarbeitszeit beträgt 60 Stunden.
  • Überprüfung der wöchentlichen Arbeitszeit in Abhängigkeit vom Arbeitszeitkonto.
Die Kontrolle der wöchentlichen Ruhezeit von Fahrern im Bereich der internationalen Personenbeförderung (BUS)
  • Kontrolle eines Aufenthaltes von mindestens 24 Stunden in einem anderen Land.
  • Beim Lenken im Einfahrerbetrieb zwischen 22 Uhr und 06 Uhr die Kontrolle der Herabsetzung der ununterbrochenen Lenkzeit auf 3 Stunden.
  • Kontrolle der Verschiebung der regelmäßigen wöchentlichen Ruhezeit von 6*24 auf 12*24.
Die Überprüfung der fahrtenschreiberfreien Tätigkeiten

 

Die Entwicklung der Lenk- und Ruhezeiten, der anderen Arbeiten, bzw. der Bereitschaftszeiten kann auch graphisch angezeigt werden.

Bei Nichteinhaltung der Rechtsvorschriften werden die Strafen sowohl für den betreffenden Verstoß als auch zum Ende des ausgewerteten Zyklusses (vergangene 28 Tage, vergangenes 1 Jahr, ab einem beliebigen Datum) betragsmäßig festgelegt.

Auswertung des On-Board-Units

In unserem Fahrzeugreport, der aus Daten aus dem im Fahrzeug installierten digitalen Fahrtenschreiber erstellt wird, werden neben den Fahrzeug- und Einheits-ID’s die mit der Parametrierung/Kalibrierung des Gerätes verbundenen Daten angezeigt, und der Report stellt dem zuständigen Mitarbeiter und/oder Leiter Informationen über die Lenker der Fahrzeuge, die Fahrten ohne Karte, die Daten der Überschreitung der im Fahrtenschreiber kalibrierten maximierten Geschwindigkeit (wer, wann, mit welcher Geschwindigkeit gelenkt hat) zur Verfügung gestellt.